Steckbrief Claudia Grajek – Pferdegestütztes Coaching

Beschreibe dein Unternehmen in einem Satz

Als Coach für Veränderungen und Teamentwicklung unterstütze ich Privatpersonen dabei ihren eigenen Weg zu gehen und Unternehmen darin, das volle Potenzial ihrer Teams herauszuarbeiten.

Was bereitet dir in deinem Job die größte Freude?

Mit Menschen und Pferden zu arbeiten. Für mich ist es ein Geschenk meine Klienten ein
Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen und sie dabei zu unterstützen Herausforderungen zu überwinden, Aha Effekte zu erleben und den Weg frei zu machen für den nächsten Schritt. Das Lächeln auf dem Gesicht meiner Klienten, wenn sie eine
Herausforderung überwinden konnten, Klarheit erhalten und kleine oder große Erfolge erreichen konnten, ist unbezahlbar.

Warum lohnt es sich zu dir und nicht zur Konkurrenz zu gehen?

Es gibt nur eine Claudia. Beim Coaching geht es nicht allein um eine gute Technik, um richtige Fragen oder Berufserfahrung, sondern darum, ob die Chemie zwischen Coachee und Coach stimmt. Es geht darum Vertrauen aufzubauen und dem Klienten einen passenden Rahmen zu geben. Darin bin ich gut. Mich zeichnet aus, dass ich authentisch
und immer ich bin. Dadurch bin ich nahbar und die Klienten haben es leicht eine Verbindung zu mir aufzubauen.
Wenn ich mir als Coach von den Klienten wünsche, dass sie ehrlich zu mir sind, sich als Menschen öffnen und mir Ihre Sorgen, Bedenken und vielleicht auch Ängsten mitteilen,
dann muss ich ihnen auch ein Gefühl der Sicherheit geben und das Gefühl, dass sie mir vertrauen können. Das geht aber nur, wenn ich ihnen selbst Vertrauen entgegenbringe und dazu gehört es ein Stück von meinem eigenen Herz zu öffnen.
Das gilt auch für Unternehmen, die mir ihre Teams anvertrauen.
Eine weitere Besonderheit ist das Pferdegestützte Coaching, was ich darüber hinaus anbiete.

Was hast du bei der Arbeit immer zur Hand?

Ja, ohne meinen Moderatorenkoffer und einem Flipchart gehe ich nicht außer Haus. Das gehört zu einem Coaching einfach dazu.

http://www.grajek-coaching.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*